Kandersteg / Oeschiensee / GR

Der Oeschiensee (1578 m) ist oberhalb von Kandersteg ( HB 1175 m) im Kanton Bern. Der Oeschiensee hat eine Fläche von 1.1 Km2, ist 1.6 Kilometer lang, 1 Kilometer breit, ist türkisfarbig und maximal 56 m tief. Das besondere am See ist der unteridische Abfluss durch das Felsmassiv. Eine Seilbahn führt von Kandersteg auf 1685 m zur Bergstation, der Fussmarsch von der Seilbahn bis ins Berghotel Oeschiensee beträgt 1.6 Kilometer mit 100 m Höhenmeter Differenz. Das Hotel hat eine eigene Quellfassung auf 1700 m und einen Trinkwasser Anschluss von der Gemeinde. Im See leben 3 Fischarten, Regenbogenforellen, Seesaibling und der Amerikanische Seesaibling. Auf der linken Seite führt ein Wanderweg dem See entlang, nach 2.2 Km und 208 Höhenmeter kommt man zur Bergbeiz Unterbergli auf 1796 m. Wer noch Kraft und Mut hat kann weitere steile 800 m unter die Füsse nehmen, nach weiteren 300 Höhenmeter erreicht man die Almhütte Oberbergli auf 1986 m. Von der linken auf die rechte Seite hinten am See gibt es einen Verbindungs (Kletter) weg in der Felswand, der ist nur für erfahrene und schwindelfreie Berggänger geeignet. Der schmale und beschwerliche Weg befindt sich auf 1700 m ca. 110 Meter senkrecht über dem See und ist 1000 Meter lang. Auf der rechten Seite hinten am See ist der steile Aufstieg mit 1000 Höhenmetern zur SAC Fründenhütte auf 2560 m eine Herausforderung. Auf diesem Weg ist es möglich einige Steinböcke zu sehen. Das Gebiet ist wunderschön um die Natur richtig zu geniessen.

Der Oeschiensee auf 1578 m.ü.M

  • Mit dem unbequemen Ruderboot auf der Seerundfahrt
  • Die Kühe machen sich auf den Heimweg
  • Die Sonne schickt die letzten Strahlen
  • Ein Besuch an der Quelle des Hotels
  • Auf dem Wanderweg zur Fründenhütte auf 2560 m
  • Eine schmale und wackelige Brücke auf 1847 m beim Wasserfall
  • Der Steinbock versteckte sich auf einem schmalen Felsgrat
  • Auf dem Wanderweg zum Bergbeizli Unterbärgli auf 1796 m
  • Nach dem Regen eine tolle Stimmung am Oeschiensee