Sie sind hier: Startseite » Schweiz » Melchsee-Frutt / OW

Melchsee-Frutt / OW

Die Hochebene (6 KM lang) von Melchsee Frutt (OW) liegt auf ca. 1920 m.ü.M. zu hinterst im Melchtal. In Melchsee-Frutt leben 140 Personen. Der Autoverkehr auf der schmalen Strasse wird abwechselnd jede halbe Stunde für die andere Seite geöffnet für 20 Minuten. Das Ticket muss am Automat auf dem grossen Parkplatz (1080 m) gekauft werden. Die Sperrschranke öffnet sich, wenn die Ankunftszeit zur richtigen Freigabezeit erfolgt. Mit dem Auto kann bis auf den grossen Parkplatz (300 Parkfelder) gefahren werden, ausser man muss das Gepäck zuerst beim Hotel ausladen. Auf der Hochebene gibt es drei Seen, der Kleinste ist der Blausee mit 0.02 Km2 auf 1916 m, der Melchsee mit 0.54 Km2 auf 1893 m und der Tannensee (Stausee) mit 0.33 Km2 auf 1975 m.ü.M. Der Stausee wurde mit einem 640 Meter langen und 25 Meterhohen Erddamm im Jahr 1958 erstellt. Hinten beim Tannenboden hat es ein gleichnamiges Restaurant und etwas weiter gibt es noch eine Käserei. Vom Tannenboden sieht man bis zum Engstlensee auf 1851 m.ü.M. es gäbe noch einen Wanderweg bis zum Engstlensee. Am Ende des Melchsees hat es einen 30 Meter hohen Aussichtsturm mit Lift. Bei der Distelalp Talstation (1905 m) geht es per Seilbahn auf die Bonisalp auf 2164 m zum Berg- Restaurant Bonisalp. Auf der Verbindungsstrasse vom Dorf Melchsee Frutt bis zum Tannenboden git es eine kleine Strassenbahn den Tschu Tschu. Auf der Verbindungsstrasse gibt es verschiedene Haltestellen der Strassenbahn.

  • Der kleine aber wunderschöne Blausee auf 1916 m.ü.M
  • Die Spiegelungen im See wenn es Windstill ist
  • Die kleine Strassenbahn Tschu Tschu, wenn man müde wird
  • Das Hotel Gemsy am Eingang vom Dorf
  • Die Strasse entlang vom Melchsee
  • Der 30 Meter hohe Aussichtsturm mit Lift beim Melchsee
  • Ein schönes Ferienchalet am Melchsee
  • Die Kapelle am Melchsee
  • Der Rundweg um den Tannensee
  • Die Brätel und Haltestelle am Ende des Tannensees
  • Ein Morgen ohne Wind am Tannensee sorgt für tolle Spiegelungen
  • Der Fischer hat Glück, die Forelle eher weniger
  • Die Forelle hat den Fischer leider nicht bemerkt
  • Die Kapelle im Tannenboden auf einer kleinen Erhöhung
  • Ein spezielles Wolkenbild begleitet uns auf dem Heimweg um den See
  • Die Abendsonne verzaubert die Berge
  • Der Sonnenaufgang erreicht die ersten Bergspitzen
  • Ein Panoramabild vom Blausee auf 1916 m.ü.M.
  • Ein Panoramabild vom Melchsee auf 1893 m.ü.M.