Aadorf / TG

Die kleine Stadt Aadorf (mein Wohnort) im Kanton Thurgau hat fast 9`000 Einwohner (2020) mit den dazu gehörenden fünf Gemeinden Ettenhausen, Guntershausen, Häuslenen, Weiern und Wittenwil. Aadorf liegt 530 m.ü.M und die Gesamtfläche beträgt 20 Quadratkilometer. In Aadorf wohnen 84 Prozent Schweizer. Die gesamte Infrastruktur ist ideal ausgebaut mit einem Autobahnanschluss, SBB, Postauto und auch die Einkaufsmöglichkeiten sind sehr gut. Es gibt folgende Geschäfte Apotheke, Drogerie, Bäckerei, COOP, Migros, Aldi, weiter ein Hallenschwimmbad, Freibad, Schulhäuser, Sportplatz, Kirchen, Schuhladen, Werkzeugladen, Kläranlage, Feuerwehr, Banken, Tankstellen, Fahrradläden, Autohäuser, Auto Werkstätten natürlich hat es auch viele Gaststätten. Die Gemeindegebäude werden bei einer Sanierung mit Solarzellen bestückt. In Aadorf gibt es eine Solargenossenschaft, ein Naturschutzverein und diverse Sportvereine usw.
Für mich störend ist der Fluglärm bis in die späte Nacht und das Geläut der Kirchenglocken, ich meine nicht am Sonntag, bei Hochzeiten, oder an Beerdigungen. Heute hat jeder eine Uhr und braucht dieses extrem laute Glockengeläut bestimmt nicht.

  • Das Bahnhofgebäude von Aadorf hat heute ausgedient.
  • Die Perrons werden saniert und hürdenfrei gestaltet
  • Ein Schwertransport mit einem Stromtransformator
  • Das Aadorfer Gemeindehaus mit Gemeindesaal / Baujahr 1999
  • Bankgebäude / Gemeindehaus mit Polizeiposten und Gemeindesaal
  • Eingang zum Gemeindesaal für 500 Personen
  • Die Unterführung der Hauptstrasse zum Einkaufszentrum
  • Migros / Die Post / Denner / Ärzte im OG und eine Tiefgarage
  • Die alte Brücke musste altershalber einer neuen Betonbrücke weichen
  • Die Lüzelmurg führte zum Glück kein Hochwasser
  • Die Baggerschaufel wurde längere Zeit nicht mehr gebraucht
  • Das Wasserrad von der Solargenossenschaft-Aadorf im Winter
  • Das Wasserrad erlitt einen Getriebeschaden / Preis 80`0000.- CHF.
  • Das Wasserrad läuft wieder und der Schaden ist behoben / 2018
  • Das alte Schulhaus wurde schnell zu klein.
  • Die Weltkugel zeigt mit lernen kommt man im Leben weiter
  • Das neue Schulhaus Löhracher mit dem Hallenbad, erbaut im Jh. 1974
  • Die Backsteinfassade sieht heute immer noch sehr gut aus.
  • Das Hallenbad ist ein grosser Geldfresser für die Gemeinde.
  • Das Restaurant u Hotel Heidelberg ist eine sehr guter Tipp zum Essen
  • Der COOP Einkaufsladen mit der eigenen Tankstelle an der Strasse
  • Schöne Häuser im alten Dorfkern
  • Die KIFA (Kistenfabrik) mit einem Holz-Heizkraftwerk für diverse Häuser
  • Unser Mehrfamilienhaus mit 8 Wohnungen
  • Der Gemüsegarten, wer möchte kann einen bewirtschaften.
  • In der Kiesgrube von Aadorf wird immer weiter abgebaut
  • Die Uferschwalben haben ihre Brutplätze wegen dem Abbau verloren
  • Die angelegten Tümpel sind wieder verlandet und ausgetrocknet
  • Hinter dem Armbrust-Schiessstand hat es noch einige Amphibien
  • Der Borkenkäfer hat wieder zugeschlagen
  • Eine Haubenmeise auf Futtersuche
  • Auf dem Heimweg vom Eisweiher