Sie sind hier: Startseite » Schweiz » Tessin / TI » Maggia-Tal

Maggia Tal

Das Maggiatal mit seinen vielen Seitentälern ist schön zu bereisen und bietet viele Naturerlebnisse aller Art. Der Fluss Maggia ist 58 Km lang und hat ein Einzugsgebiet von 928 km2. Die Maggia kann bei Regen sehr schnell ansteigen und eine reissende Strömung bilden, das Baden ist dann bestimmt nicht angebracht. Die Maggia entspringt auf 2480 m.ü.M beim Lago del Corbo und mündet in den Lago Maggiore 193 m.ü.M. Im Maggiatal befinden sich 5 Kraftwerke welche im Jahr 144 MW erzeugen. In der Maggia fliessen im minimum 2 m3/Sek. Wasser, bei Hochwasser im Jahr 1992 flossen 3000 m3/Sekunde ins Tal. Im Maggiatal gibt es 7 Gemeinden welche zusammen fast 3000 Einwohner zählen.
Das älteste Gebäude, die Kapelle di Campagna aus dem 15. Jahrhundert wurde mehrmals restauriert.

  • Der Pizzo Campo Tencia mit 3056 m.ü.M / im Maggiatal / Ti
  • Das Dorf Fusio-Lavizzara ist 1289 m.ü.M und hat 509 Einwohner / Ti
  • Die Scheunen sind oberhalb von Fusio auf 1402 m.ü.M
  • Der Stausee Lago di Sambuco auf 1461 m.ü.M / Jahr 1956
  • Der Stausee ist 3000 m lang, 500 m breit und 110 m tief
  • Der Stausee ist im Maggiatal, das heisst im Val Lavizzara ganz hinten
  • Bilder von der Alp Campo am Ende des Stausees auf 1753 m.ü.M
  • Auf der Rückfahrt nach Lavizzara in 1103 m.ü.M
  • Auf dem Weg von Prato nach Broglio der Maggia entlang / Ti
  • Ein Blick von Broglio zum Poncione die Braga 2841 m.ü.M / Ti
  • Der Fluss Bavona unter der restaurierten Römischen Steinbrücke / Ti
  • Die Römische Steinbrücke über dem Fluss Bavona / 580 m.ü.M